Motivation: Abschied vom inneren Schweinehund

Inhalte: Keine Lust zum Lernen? Mühe, mit dem Lernen anzufangen? Aufgaben vor sich hinschieben? Wenn sich der innere Schweinehund so richtig eingenistet hat, muss man ihn überlisten.

 

Die Motivation gilt als einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg im Alltag, in der Schule, im Beruf. Ohne Motivation fehlt der Antrieb, der uns dazu bringt, nach unseren Zielen zu streben. Ohne Motivation können wir nicht durchbeissen und dranbleiben. Kurz: Ohne Motivation geht es nicht vorwärts.

 

Doch wie motivieren wir uns für Aufgaben, die langweilig, mühsam oder schwierig sind?

 

In dieser Veranstaltung erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie die Unlust überwunden werden, der (Lern)motor gestartet und am Laufen gehalten werden kann. Hierbei gilt es, die intrinsische Motivation zu fördern - den Antrieb aus Freude und Interesse. Sie soll eine grössere Rolle spielen als die extrinsische Motivation - den Antrieb durch Belohnungen und Noten. Zahlreiche konkrete Anwendungsbeispiele werden präsentiert, die sich sogleich in den eigenen Alltag integrieren lassen. 

 

Ziele: In dieser Veranstaltung lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Motivation (und den inneren Schweinehund) kennen. Sie erfahren die Wichtigkeit der intrinsischen Motivation und wie diese gefördert werden kann.

 

Methoden: Interaktives Referat. Die Präsentation erfolgt nach Möglichkeit mit PowerPoint und FlipChart. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden aktiv in die Präsentation mit einbezogen und zum Mitdenken und Mitfühlen angeregt.

 

Hinweis: Diese Veranstaltung lässt sich gut mit der Veranstaltung "Volle Konzentration, bitte" verbinden.


innerer Schweinehund, Motivation