Hilfe, so viele Hausaufgaben

Inhalte: Mia arbeitet unkonzentriert und braucht für die Hausaufgaben statt 30 Minuten mindestens 2 Stunden. Jan gibt bei Schwierigkeiten sofort auf. Max trödelt rum, bis er dann endlich anfangen kann. Lea kann die Hausaufgaben nicht selbstständig machen.

 

Die Hausaufgaben können ein Geknorze darstellen. Sie können von Gemotze und Tränen begleitet werden und in der Familie zu Konflikten führen.

 

Mit konkreten und praktischen Handlungsempfehlungen wird aufgezeigt, wie Eltern ihre Kinder bei den Hausaufgaben unterstützen können. Themen sind unter anderem Planung und Rhythmisierung der Hausaufgabenzeit, Arbeitsatmosphäre, mit den Hausaufgaben loslegen, an den Hausaufgaben dranbleiben, Umgang mit zu schwierigen Hausaufgaben und externe Hausaufgabenhilfen.

 

Ziele: In dieser Veranstaltung lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konkrete Handlungsempfehlungen kennen, mit welchen sie ihre Kinder auf dem Weg zum selbstständigen Arbeiten begleiten können.

 

Methoden: Interaktives Referat. Die Präsentation erfolgt nach Möglichkeit mit PowerPoint und FlipChart. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden aktiv in die Präsentation mit einbezogen und zum Mitdenken und Mitfühlen angeregt.